Verviers – Hodimont

Das Viertel Hodimont grenzt direkt an das Stadtzentrum von Verviers; dazwischen liegt die Weser. Westlich reicht das Viertel bis zur Brücke der Autobahn E42. Hodimont hat sich im 19. Jahrhundert durch den Aufschwung der Textilindustrie rasch entwickelt, aber mit der Schließung der Textilfabriken hat auch sein Niedergang eingesetzt. Hodimont zählt etwa 4.300 Einwohner, davon ungefähr 34% Einwanderer; sein Image verblasst, und es kämpft mit schweren sozialen und wirtschaftlichen Problemen (die Arbeitslosenquote liegt hier bei 30%). Dabei hat Hodimont bedeutende Trümpfe: Seine Nähe zum Stadtzentrum, sein multikultureller Hintergrund und seine Atmosphäre sind alles positive Punkte, die es zu nutzen gilt. Darum haben die Behörden vor Ort das Viertel für Sonderaktionen ausgesucht; sie werden demnächst die Regionalbehörden ersuchen, dort umfangreiche Renovierungsarbeiten durchzuführen, damit sich das Viertel nachhaltig erholen kann.

Operationnelles Team

Wählen Sie eine Kategorie

2012-05-02 | Neues Image für Hodimont

Die brandneue Internetseite der Hodimont-Plattform (www.hodimont.be) steht kurz vor dem Start.

2012-05-02 | Unterstadt : Eröffnung des Weserpavillons

Am 12. Mai um 14:00 Uhr fand die Eröffnung des Weserpavillons statt, der von der neugeründeten VoG Die Unterstadt - ein starkes Viertel betrieben wird.

2012-04-26 | Neues Image für St-Léonard

Am 29. März 2012 wurde die umfassende Arbeit zur Verbesserung des Images des Saint-Léonard-Viertels der Öffentlichkeit und der Presse vorgestellt.

2012-04-18 | Die Unterstadt ein starkes Viertel VoG

In der Eupener Unterstadt hat sich im Zuge des SUN - Stadtteilprojekts zur Verbesserung des sozialen, des ökonomischen und des Wohnumfeldes und zur Sicherung nachhaltiger Entwicklungsstrukturen eine neue Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsichten etabliert: „Die VoG – Die Unterstadt – ein starkes Viertel“!

2012-03-01 | Gemeinsam Belgien entdecken

Ab dem 5. März werden allen Anwohnern kostenlose Besichtigungen für Bürger und Kulturinteressierte angeboten.