Genk – Nordwestviertel

Der nordwestliche Teil der Stadt Genk umfasst die drei ehemaligen Zechenstandorte Zwartberg, Waterschei und Winterslag. Zu diesem Bereich gehören die Viertel Zwartberg, Nieuwe Kempen, Waterschei, Nieuw Texas, Boxbergheide und Winterslag, insgesamt etwa 23.000 Einwohner. Die Bevölkerung dieses Stadtteils ist sehr unterschiedlich. Sie hat verschiedene Probleme: eine geringe Schulausbildung, hohe Arbeitslosigkeit, ein Abbröckeln des sozialen Zusammenhalts, eine zunehmende Ausgrenzung und steigende Sachbeschädigungen. Außerdem stehen die gewerblichen und soziokulturellen Infrastrukturen unter Druck. Auch heute noch sind die Folgen der Zechenschließungen deutlich spürbar. Zur Lösung dieser Probleme betreibt die Stadt Genk eine Stadtentwicklungspolitik. Dazu gehören Bildungsförderungsprojekte, Arbeitsbeschaffungs- und Ausbildungsprojekte sowie eine Vielzahl von Initiativen zur Belebung der Viertel (Jugendzentrum, Jugendtreffs in den Vierteln usw.). Der öffentliche Bereich wurde auch nicht vergessen: Viele Investitionen laufen derzeit.

Operationnelles Team

Wählen Sie eine Kategorie

2012-05-29 | SUN Bewertungsworkshop

L'atelier d'évaluation à Heerlen analysera les données récoltées à la faveur des questionnaires en ligne remplis par les partenaires SUN de la commune de Heerlen, les habitants du quartier MSP et les partenaires de l'action SUN dans le quartier MSP.

2010-06-06 | Viel los in den Schrebergärten an der Limburgiastraat

Viel los in den Schrebergärten an der Limburgiastraat: Das zeigte sich bei den letzten zwei Anwohnerabenden, bei denen es um den geplante Blumen- und Pflanzengarten in MSP ging. Kritische Stimmen gab es auch von Anwohnern, die Probleme befürchteten. In diesem Newsletter informieren wir Sie über den Stand der Dinge. Mehr info im MSP Nieuwsflits (Niederländisch)