Genk – Nordwestviertel

Der nordwestliche Teil der Stadt Genk umfasst die drei ehemaligen Zechenstandorte Zwartberg, Waterschei und Winterslag. Zu diesem Bereich gehören die Viertel Zwartberg, Nieuwe Kempen, Waterschei, Nieuw Texas, Boxbergheide und Winterslag, insgesamt etwa 23.000 Einwohner. Die Bevölkerung dieses Stadtteils ist sehr unterschiedlich. Sie hat verschiedene Probleme: eine geringe Schulausbildung, hohe Arbeitslosigkeit, ein Abbröckeln des sozialen Zusammenhalts, eine zunehmende Ausgrenzung und steigende Sachbeschädigungen. Außerdem stehen die gewerblichen und soziokulturellen Infrastrukturen unter Druck. Auch heute noch sind die Folgen der Zechenschließungen deutlich spürbar. Zur Lösung dieser Probleme betreibt die Stadt Genk eine Stadtentwicklungspolitik. Dazu gehören Bildungsförderungsprojekte, Arbeitsbeschaffungs- und Ausbildungsprojekte sowie eine Vielzahl von Initiativen zur Belebung der Viertel (Jugendzentrum, Jugendtreffs in den Vierteln usw.). Der öffentliche Bereich wurde auch nicht vergessen: Viele Investitionen laufen derzeit.

Operationnelles Team

Wählen Sie eine Kategorie

2011-12-02 | SUN als Thema für Studenten

Am 2. Dezember hat der Koordinator der Energieaktion das SUN-Projekt Studenten der Fachrichtung „Erkundung und Umgang mit der Umwelt“ auf dem Campus Arlon der Universität Lüttich vorgestellt. Einige dieser Studenten haben sich näher mit diesem Aspekt des Projekts befasst

2011-11-23 | SUN Energy : Tagung in Heerlen

Heute waren etwa 70 Personen in der Nähe von Heerlen versammelt, um darüber zu diskutieren, wie die Energiesparrenovierung von Privatwohnungen in den Stadtvierteln beschleunigt werden kann. Die Diskussion zwischen den Beteiligten an diesem Prozess, nämlich der öffentlichen Hand, den Vertretern der Renovierungsbranche, den Privateigentümern, …, verlief konstruktiv.

tags Energie

2011-07-01 | Verbund für den Kauf von Energie-Audits in Hodimont

Im Rahmen der Aktion Isol’Hodimont wird ein Verbund für den Kauf von Energie-Audits und Energiezertifikaten für die dort (nicht) wohnenden Eigentümer organisiert. Hauptziel dieser Initiative ist es, gemeinsame Anfragen bei garantierter Dienstleistungsqualität und zugesichertem Stückpreisrabatt zu bündeln. Dazu hat die LEMA-ULg im Mai 2011 über 80 Auditoren-Zertifizierer aus Lüttich und Verviers um ein entsprechendes Angebot gebeten. Aus den 9 eingegangenen Antworten wurde eine Audit- und Zertifizierungseinrichtung nach Qualitäts- und Preisvergleichskriterien ausgesucht.

2011-06-28 | Isol'Hodimont

Im Juni 2011 wurde in Verviers “Isol’Hodimont” gestartet, ein Zusammenschluss aus Kaufgruppen für Energiesparrenovierungen. Diese Aktion, mit der der Energieverbrauch der Anwohner des Hodimont-Viertels gesenkt werden soll, wurde von der LEMA-ULg und der Stadt Verviers entworfen. Vor Ort wird sie mit den Energiepartnern aus Verviers: der Maison sociale de l’énergie des ÖSHZ und der Energieberatungsstelle der Wallonischen Region, umgesetzt.

2011-06-01 | Energiesparende Tricks für Bewohner von Hodimont

Im Juni hat die VoG Revert, eine auf Energieknappheit spezialisierte Vereinigung, im Rahmen des Isol’Hodimont-Projektes in Verviers 7 Sensibilisierungsabende über den schlauen Umgang mit Energie organisiert. Drei weitere Informationssitzungen sind im Laufe des Jahres vorgesehen. Alle Vereinigungen aus dem Stadtviertel wurden aufgerufen, den Personen, die zu ihnen kommen, diesen Service anzubieten.