TYPOLOGIE DER STADTVIERTEL

Obschon die SUN-Viertel gemeinsame Merkmale aufweisen und vor vergleichbaren Herausforderungen stehen, haben sie alle ihre Besonderheiten. Es war also wichtig, genau zu verstehen, wie jedes einzelne Stadtviertel funktioniert, was es auszeichnet und was es von den anderen Vierteln unterscheidet. Nur wer diese Rahmenbedingungen kennt und versteht, kann a priori abschätzen, ob eine bestimmte Praxis für ein bestimmtes Viertel relevant ist und wie sie gegebenenfalls anzupassen ist, um die Erfolgsaussichten zu erhöhen. Dieses Verständnis ist ferner wichtig, um die festgestellten Ergebnisse dieser oder jener Aktion im Nachhinein richtig bewerten zu können und um zu verstehen, warum eine bestimmte Aktion in einem Stadtviertel gut eingeschlagen hat und in einem anderen ein Flop war.

Darum wurde jedes Stadtviertel nach einem gemeinsamen Schema analysiert und ausführlich beschrieben, und zwar nach dem historischen Kontext, der geographischen Lage, der Umwelt und dem Image, der Bevölkerung, der Wirtschaftstätigkeit, dem Gebäudebestand und den Stadtviertelprojekten:

  • St-Léonard (Lüttich) – FR
  • Hodimont (Verviers) – Fr
  • Unterstadt (Eupen) – DE
  • Nordwest (Genk) – NL
  • MSP (Heerlen) – NL