5 / 15

SUN - EVENT HEERLEN 23.11.2011 : Energiesparende Renovierungsmaßnahmen in Stadtvierteln

Wie können wir die Renovierung von Privatwohnungen aus Energiespargründen in bestehenden Stadtvierteln beschleunigen?

Zweifellos verbessert sich die Energiebilanz der neuen Stadtviertel und Gebäude ständig, während die Renovierung von Privatwohnungen aus Energiespargründen in bestehenden Stadtvierteln langsam vorankommt – trotz gezielter Hilfen der öffentlichen Hand und verschiedener Maßnahmen, die die Wohnungseigentümer dazu ermutigen sollen, Energiespararbeiten durchzuführen. Die Renovierung dieser Wohnungen ist jedoch eine der Hauptvoraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung der europäischen Städte und eine einmalige Chance für unser Wirtschaftswachstum.

Die Langsamkeit des Renovierungsprozesses erklärt sich durch verschiedene Umstände, darunter: das mangelnde Bewusstsein oder Interesse für Energiefragen und für Nachhaltigkeit in der breiten Öffentlichkeit, aber auch bei Bauunternehmern und Handwerkern; Schwierigkeiten, Hemmnisse und Zweifel bei Privateigentümern, Bewohnern oder Vermietern, von denen die Nachfrage nach Renovierungen aus Energiespargründen ausgehen sollte; den anhaltenden Widerspruch zwischen hohen Arbeitslosenquoten und den Schwierigkeiten des Baugewerbes, Fachkräfte zu finden; das Sträuben der einzelnen Beteiligten, ihre Gewohnheiten zu überdenken und neue Wege zu gehen. Wer die Renovierung aus Energiespargründen als Herausforderung annehmen möchte, muss daher all diese Schwierigkeiten wahrnehmen und verstehen, damit er geeignete Lösungen vorschlagen kann.

Auf dieser Tagung sollen verschiedene Standpunkte zum Thema Renovierung und Energieeinsparung in Privatwohnungen konfrontiert und mögliche Wege aufgezeigt werden, wie die anhaltenden Probleme überwunden werden können, und zwar anhand von konkreten Fällen, in denen der Renovierungsprozess beschleunigt werden konnte.

Einschreibung

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist bitten wir Sie Ihre Teilnahme vor dem 16 November zu bestätigen, indem Sie folgendem Internetlink folgen :
http://event.sun-euregio.eu/energy

Programm 23.11.2011

10h00 Begrüßung
durch Herrn Fred Gillissen, Umweltschöffe der Stadt Heerlen
10h15 Das SUN-Projekt und seine Zielsetzungen bei Renovierungen aus Energeispargründen
Rednerin: Christine Ruelle, LEMA, Liège University, Koordinatorin des SUN-Projekts
10h30 Die Bedeutung von Renovierungen aus Energiespargründen für bestehende Wohnungen
eine Einführung von Dirk Knapen, Dubolimburg, Koordinator für den SUN Energie Aktion
10h50 Vorstellung betroffener Parteien und Identifizierung von Herausforderungen, die den Renovierungsprozess noch erschweren
  • ALAIN MIGNON, Privateigentümer-Vermieter aus Verviers (B)
  • MICHAEL STEPHAN, von Altbau Plus, dem Informationszentrum für Renovierung der Stadt Aachen (D)
  • YVES PEIGNEUR, vom Öffentlichen Sozialhilfezentrum und der Lokalstelle des Fonds zur Senkung der globalen Energiekosten der Stadt Charleroi (B)
  • MARC PASMANS, ehemaliger Betriebsleiter eines Bauunternehmens aus Banholt (NL)

+ Fragen und erste Anmerkungen aus dem Publikum
Gesprächsleiter ist Bert Smits von der Organisation Levuur (B)  

 11h30 Kaffeepause
 11h45 Vorstellung des ersten Beispielprojekts :
“Bouwblok renovatie Dampoort” in Gent
durch Kristof Gielen von der Stadt Gent
12h15 Reaktionen der Teilnehmer der Gesprächsrunde zur Projektpräsentation aus Gent
13h00 Mittagspause
14h00 Vorstellung des zweiten Beispielprojekts :
“Bestaande Wijk van Morgen” in Kerkrade-west
durch Wendy Broers Dozention für nachhaltiges Bauen an der Hogeschool Zuyd in Heerlen
14h30 Reaktionen der Teilnehmer der Gesprächsrunde zur Projektpräsentation aus Kerkrade
15h15 Austausch zwischen dem Diskussionsgremium, den Rednern und dem Publikum
15h45 Schlussfolgerungen
von Ronald Rovers von der Hogeschool Zuyd
16h00 Abschließender Umtrunk

Praktische Informationen

Kontakt

Dubolimburg: Dirk Knapen:
Tel +32 (0)11 79 97 62
Mob +32 (0)475 86 01 64

Tagesadresse

Kasteel Hoensbroek
Klinkerstraat 118
6433 Hoensbroek
Niederlande

Anfahrt

Mit dem Auto :
Geben Sie “Juliana Bernardlaan, Hoensbroek” in Ihr Navigationssystem ein.

ÖPNV:
Verbindungen und Zeitpläne ab den Bahnhöfen von Heerlen und Maastricht finden Sie unter www.9292ov.nl.